Bilinguales Lernen

Bilinguales Lernen in Kita und  Schule

Bilinguales Lernen wird auch in Deutschland seit vielen Jahren erfolgreich umgesetzt: angefangen bei zweisprachigen frühkindlichen Angeboten, über die Alphabetisierung und den Schriftspracherwerb bis hin zum Fachunterricht in einer zweiten schulischen Sprache. Diese Angebote stehen grundsätzlich sowohl Kindern und Jugendlichen offen, die die Sprache bereits sprechen, als auch solchen, die sie neu erlernen. Bilingual aufwachsende Kinder haben in vielerlei Hinsicht große Vorteile. 

Vorteile des bilingualen Lernens


Für Kinder und Jugendliche, die bereits Arabisch sprechen

  • Vorhandene Kompetenzen fließen in den Lernprozess ein und werden systematisch ausgebaut. Mehrsprachige Kinder haben nachweislich dann die besten Bildungschancen, wenn sie auch kontinuierlich zweisprachig gefördert werden

Für Kinder, die Arabisch neu lernen

  • Je früher, desto besser: Beim Fremdsprachenlernen ist das frühe Vertrautwerden mit der Fremdsprache schon vor Schuleintritt erfolgversprechend, wenn diese Sprache kontinuierlich in der Lebens- und Lernumgebung eine Rolle spielt. Die Kinder lernen intuitiv über das Gehör und die Gewohnheit. Aber auch Grundschüler_innen und sogar Schüler_innen der weiterführenden Schulen können noch erfolgreich an die Fremdsprache herangeführt werden – über zusätzliche Stunden Sprachunterricht und dem Einsatz der Sprache im Fachunterricht.

  • Die Forschung zeigt, dass zweisprachige Kinder sogar dann von bilingualen Bildungsgängen profitieren, wenn sie in ihrem Alltag eine andere als die Schulsprache sprechen. Das wird darauf zurückgeführt, dass in bilingualen Einrichtungen generell ein bewusster Fokus auf dem Spracherwerb liegt.

Für alle Kinder

Zwei- und mehrsprachig aufwachsende Kinder entwickeln früh ein metasprachliches Bewusstsein, das heißt, sie denken über das Phänomen Sprache selbst nach und vergleichen sprachliche Phänomene untereinander. Unter anderem daran mag es auch liegen, dass sie sich mit größerer Leichtigkeit weitere Sprachen wie die schulischen Fremdsprachen Deutsch, Englisch, Französisch, Latein oder Spanisch aneignen.

  • Wissen in mehreren Sprachen ist mehr als Wissen in einer Sprache

  • Mehrsprachigen Kindern fällt es leichter, sich in verschiedene Perspektiven hineinzuversetzen.